Kirchenrenovierung Juli 2008
"Gut Ding braucht Weile", "Was lange währt, wird endlich gut", "Wie man in die Kirche hineinruft, so schallt es nicht mehr heraus" ... Nun, nach langen Vorbereitungsjahren ist es geschafft: Mittels schalldämmender Tücher wird im Sommer die schwierige Kirchenakustik verbessert. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Leuchtstoffröhren getauscht und die Leuchtengitter gereinigt. Auch außen wird die Kirche neu gestrichen - nicht dass es heißt "Innen hui, außen pfui" - oder umgekehrt. Für manche enttäuschend wird als Farbton für die Akustiktücher kein Schönbrunnergelb, sondern ein schlichtes Betongrau erwählt. Und wieder einmal waren viele helfende Hände gefordert.

 

Seite zuletzt aktualisiert am 14.09.2008