Jugendmesse 21.10.2012
Dunkler, mit Spots mystisch in Szene gesetzter Kirchenraum. Dort, wo sich normalerweise die Jugend bzw die "Ehrendjugendlichen auf Lebenszeit" verkriechen, steht eine Bühne, vollgestellt mit Schlagzeug, Elektroklampfen und Keyboard. Das Kirchenpublikum: jung, junggeblieben oder ewig jung. Dann das erste Lied, und man weiß, etwas ist anders. Die spielen Lieder, die dynamisch, laut und mitreißend sind, ganz anders als an den normalen Sonntagen, weil Jugendmesse. Eine Messfeier, die ganz auf die Bedürfnisse der Jugend zugeschnitten ist, wobei jetzt nicht die Texte als Texthülsen  a la "Jesus und seine Kumpels gehen in ein Haus, machen fette Party ..." gelesen werden, sondern es werden moderne Fragen gestellt. Fragen, die die Jugend heute beschäftigen. Auch sind die besinnlichen Teile während der Messfeier dynamischer als sonst, im letzten Fall wurde ein Netz gewoben, um die Beziehungen untereinander darzustellen.

--> zu den Bildern

 

 

Seite zuletzt aktualisiert am 17.02.2013