Patrozinium am 6. Oktober 2002

Heuer stand das Patrozinium im Zeichen aller vier Hl. Evangelisten, die durch Kernaussagen aus ihren Evangelien vorgestellt wurden. Diese Bibelstellen schmückten die vier Ecken unserer Kirche. Nach den liturgischen Höhepunkten (ich sage nur: 4 Prediger!) und dem musikalischen Rahmenprogramm (Chor und Schola traten erstmals gemeinsam auf, dazu Bläserensemble, Orgel und Gitarren) wurde anschließend im Pfarrhof gefeiert und gefuttert (erweitertes Pfarrcafe und Leposava-Gulasch). Und dafür passte die Aussage von Johannes 6,35 (siehe links) eindeutig am besten...

Mit (entferntem) Bezug zu unseren Kirchenpatronen versammelte sich ein evangelisches Quartett zur Diskussion "Wie war das denn eigentlich mit dem Herrn Jesus?".

 

Die Experten freuten sich über ein überaus interessiertes Publikum...

Aber auch abseits des Kultur- und Kunstgenusses unterhielt man sich offenbar prächtig...

Männergespräche

Das Jugendteam kümmert sich vorbildlich um das Pfarrcafe - und ist selbst ein guter Kunde!

 
 

Für die Kinder hatte das Jungscharteam eine Button-Maschine organisiert, die ebenso Anklang fand wie die Homepage-Präsentation während des Mittagessens.